wishlist pinterest

Was ist ein RFID-Schutz für Geldbörsen und wie zuverlässig ist er?

RFID-Chips kommen mittlerweile in vielen Bereichen zum Einsatz. Unter anderem sind sie in Smartphones, Schlüsselkarten und dem elektronischen Personalausweis verbaut. Aber auch Giro- und Kreditkarten sind für die Übertragung von Daten mit der RFID-Technologie ausgerüstet. Damit kannst du geringe Beträge ohne PIN-Eingabe oder Unterschrift bezahlen. Alles was du tun musst, ist, deine Karte zum Auslesen an das Lesegerät am Kassenterminal zu halten. Dieses kontaktlose Bezahlen ist sehr praktisch, es birgt aber auch ein gewisses Risiko. Was ist RFID eigentlich? Und ist der Schutz wirklich zuverlässig?

Was ist RFID?

Das Akronym RFID steht für „Radio-Frequency Identification“, also die Identifizierung über elektromagnetische Wellen. RFID-Systeme bestehen immer aus einem Transponder und einem Schreib-/Lesegerät. Die Transponder eines Systems können sowohl aktiv als auch passiv sein. Aktive Transponder besitzen eine eigene Energiequelle und können Daten über weitere Entfernungen übertragen. Passive Transponder ziehen die für die Datenübertragung benötigte Energie aus dem elektromagnetischen Feld des Schreib-/Lesegeräts.

Worin unterscheiden sich RFID und NFC?

NFC steht für „Near Field Communication“, also Nahfeldkommunikation. Die Technologie baut auf RFID auf. Genau genommen kommt beim kontaktlosen Bezahlen an der Kasse – ob mit Karte oder Smartphone – NFC zum Einsatz. Ein wichtiger Unterschied zu RFID besteht darin, dass die Datenübertragung nur über wenige Zentimeter hinweg möglich ist. Das gewährleistet einen besseren Schutz der Daten. Zudem lassen sich Daten auf einem NFC-Transponder verändern. Dadurch kann dein Smartphone an der Supermarktkasse zum Beispiel so tun, als sei es deine Kreditkarte.

Shop now

Welche Risiken birgt die Technologie?

Es besteht in gewissem Rahmen die Gefahr, dass durch RFID bzw. NFC Datendiebstahl ermöglicht wird. Theoretisch können Kriminelle über den Funkchip der Karte sensible Daten auslesen. Voraussetzung dafür ist ein entsprechendes Lesegerät und ein geringer Abstand. In der Praxis ist die Datenübertragung relativ sicher, vor allem bei Nutzung des elektronischen Personalausweises. Um Daten von diesem auszulesen, brauchen Hacker neben den technischen Voraussetzungen nämlich noch ein spezielles Sicherheitszertifikat des Bundesverwaltungsamtes. Bei Giro- und Kreditkarten besteht ein etwas höheres Restrisiko für Datenmissbrauch. Minimieren lässt es sich mit sogenannten RFID-Blockern, die es unter anderem als Schutzhülle gibt. Um mehrere Karten auf einmal mit einem RFID-Schutz zu sichern, ist eine Geldbörse mit integriertem RFID-Schutz optimal.

Wie funktioniert ein RFID-Schutz?

Mit einem RFID-Blocker lässt sich relativ zuverlässig verhindern, dass Unbefugte Daten auslesen. Der Blocker besteht aus einer Schutzschicht, die in die Kartenhülle oder die Geldbörse integriert ist. Die Schicht bietet doppelten Schutz: Zum einen blockiert sie das Signal, dass von außen auf den Chip einwirkt; zum anderen dämpft sie das Antwortsignal des Chips. Laut Stiftung Warentest bieten RFID-Blocker einen sehr zuverlässigen Schutz. Testergebnisse belegen, dass eine Abschirmung von etwa 99 Prozent erreicht wird.

Shop now

Geldbörsen mit RFID-Blocker: Praktisch und sicher

Damit das Bezahlen mit Giro- und Kreditkarten noch sicherer wird, stattet LIEBESKIND BERLIN alle Geldbörsen der neuen Kollektionen mit einem RFID-Schutz aus. Beim Design musst du deshalb keine Abstriche machen. Die RFID-Blocker sind in die Portemonnaies eingearbeitet und damit unsichtbar. Wie du es von LIEBESKIND BERLIN gewohnt bist, sind die Geldbörsen aus hochwertigen Lederarten gefertigt und erstklassig verarbeitet. Auch am Gewicht macht sich der Schutz nicht bemerkbar. Egal, ob du eine kleine und große Geldbörse mit RFID-Blocker für Damen suchst, ein Modell mit großem Münzfach oder mit vielen Kartenschlitzen – der Schutz ist immer integriert.

Finde Deine Geldbörse mit zusätzlichem Schutz

Bei LIEBESKIND BERLIN findest du eine große Auswahl an Geldbörsen in verschiedenen Designs. Suchst du eine kleine, kompakte für die Abendtasche oder eine mit ausreichend Platz für Belege, Visiten- und Kundenkarten? Möchtest du ein schlichtes Portemonnaie, das zu all deinen Taschen passt, oder suchst du ein Modell, das wie für deine Lieblingstasche gemacht ist? Bei LIEBESKIND BERLIN findest du bestimmt ein Modell, das dir gefällt. Denn unsere Kollektionen umfassen neben Taschen auch Accessoires wie Geldbörsen und Schlüsselanhänger. Wie du die Qualität und das Aussehen des Leders möglich lange erhältst, erfährst du übrigens in unserem Ratgeber zur Lederpflege und -reinigung.

Shop now
 
 
 
 
 
 
 
 

Bitte warte einen kleinen Moment ...
Fehler
×

Bitte warte einen kleinen Moment ...
Fehler